Secure Hosted Exchange

Secure Hosted Exchange

Erweitern Sie Ihre Grenzen.

AppRivers Secure Hosted Exchange ist die einfache, erfolgreiche und kostengünstige Wahl für Unternehmen, die einen sicheren E-Mail-Dienst brauchen, aber nicht für eine teure Ausstattung und vollzeitbeschäftigte IT-Angestellte zahlen wollen.


Überblick

MS Exchange Runner UpFür eine geringe Gebühr stellt Ihnen AppRiver einen unbegrenzten Speicherplatz zur Verfügung und gibt Ihnen die Möglichkeit, Nutzer oder Dienste einfach hinzuzufügen oder zu entfernen. Mit unserem eingeschlossenen preisgekrönten Spamfilter SecureTide® haben Sie außerdem den besten direkt integrierten Sicherheitsdienst im Unternehmen.

Telefone und Mobilgeräte? Schach. AppRivers Dienst synchronisiert all Smartphones, Tablets und andere Geräte nahtlos. Ein verbessertes Outlook Web Access (OWA) bietet eine weitere Möglichkeit, von jedem mit dem Internet verbundenen Computer oder Gerät aus auf Ihre E-Mail zuzugreifen.

AppRiver Hosted Exchange ist jetzt weltweit präsent — europäische und multinationale Kunden können nun festlegen, in welchem Datenzentrum (USA oder Schweiz) ein bestimmtes Postfach lokalisiert ist. Dies hilft Unternehmen, die Konformität des Datenschutzes zu erfüllen, und reduziert die Wartezeit beim Versenden von Mails noch weiter.

Secure Hosted Exchange von AppRiver wird zu alledem sogar von unserem Phenomenal Care® unterstützt. Ihre Support-Anrufe werden von unserem eigenen professionellen Team entgegengenommen, das Ihnen 24 Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche zur Verfügung steht.

Falls Sie immer noch nicht überzeugt sind, testen Sie Secure Hosted Exchange 30 Tage kostenlos und schauen Sie, ob AppRivers Dienst der richtige für Sie ist.


Kontaktinformationen – Lassen Sie sich von uns anrufen

Meine Firma ist in:

 United States of America

 Europa, dem Mittleren Osten oder Afrika ansässig

Wie haben Sie von uns erfahren?

Kommentare



Funktionen und Vorteile

Secure Hosted Exchange von AppRiver macht einen sicheren Emailverkehr sowie zuverlässige Messaging- und Synchronisation mobiler Geräte spielend einfach! Dies alles wird ausserdem mit überschaubaren, monatlichen Kosten für Unternehmen jeglicher Grösse möglich gemacht.

Hosted ExchangeHosted Exchange Lite PlusHosted Exchange Lite
StandardverbindungstypMAPIPOP & IMAP/MAPI1POP & IMAP
PostfachgrößeUnbeschränkt50 GB2 GB
Lizenz für Outlook inbegriffen
ActiveSync - ErhältlichInbegriffenInbegriffenVerfügbar
Outlook/OWA/Smartphone jederzeit synchron1
Anwesenheitsbenachrichtigung1
Kalendar teilen1
Termin-Assistent1
Verbindung Outlook-zu-Exchange unter Verwendung des MAPI-Protokol1
Legacy-E-Mail-Import
Gelöschte Elemente bleiben 30 Tage lang wiederherstellbar1
Phenomenal Care® (kostenloser Kundendienst rund um die Uhr erreichbar)
Unterstützung bei der Migration durch Experten
Einfaches, intuitives AppRiver-Kundenportal
Kompletter SecureTide®-Schutz (gegen Spam und Viren)
Gemeinsame Postfächer
E-Mail-Archivierung (50 GB pro Nutzer)
BerichteVerfügbarVerfügbarVerfügbar

1 - Funktion erhältlich mit MAPI


Wie funktioniert es?

AppRivers Dienst Secure Hosted Exchange ermöglicht es Unternehmen, spamfreie E-Mails, eine Synchronisation mit Mobilgeräten und all die anderen Vorteile von Microsoft Exchange ohne die Kosten und Probleme der Verwaltung von hauseigenen Mail-Servern zu genießen.

Mit unserem einfachen, intuitiven Kundenportal können Sie Nutzer und Dienste einfach hinzufügen oder entfernen. Sie erhalten die Kontrollen, die Sie benötigen, ohne die Komplexität, die Sie nicht brauchen. Und OWA erlaubt Ihnen den Zugriff auf Ihre E-Mails von jedem Ort aus, an dem ein Internetdienst verfügbar ist.

AppRivers preisgekrönter E-Mail-Schutz SecureTide® ist in jedes Hosted-Exchange-Konto eingeschlossen, sodass Sie auch den besten integrierten Sicherheitsdienst im Unternehmen haben.


Preise

Vorhersehbare, Pay-as-you-go-Preise.

Hosted ExchangeHosted Exchange Lite PlusHosted Exchange Lite
PreisPreisanfrage stellenPreisanfrage stellenPreisanfrage stellen
Add-Ons
ActiveSyncInbegriffenInbegriffenOption
MAPIInbegriffenOptionN/A
Basis-ArchivierungInbegriffenInbegriffenInbegriffen
Compliance-ArchivierungVerfügbarVerfügbarVerfügbar
ProtokollierungOptionOptionOption

* Für einige Konfigurationen gelten Mindestpreise. Bitte wenden Sie sich an [email protected], um konkrete Preisangaben zu erhalten.


Leistungsoptimierung

Appriver's Akamai-Optimierter Microsoft Exchange Service verbessert die mobile E-Mail-Leistung um 50% mehr als die Alternativen.

Störende Faktoren wie Internetstau und Mobilfunknetzprobleme können die E-Mail-Leistung negativ beeinflussen, was nicht den heutigen Anforderungen der zunehmend mobileren Arbeitskräfte entspricht. AppRiver ist der erste Microsoft Exchange Hosting-Anbieter, der Akamai's globale Verteilungsplattform in ihren sicheren Service einbettet.

Deshalb erhalten die Kunden von AppRiver schnellere Verbindungen und eine zuverlässigere Leistungsfähigkeit für geschäftliche E-Mails, egal ob über Festnetz oder.

Sehen Sie, wie unsere IP-Beschleunigung vergleicht hier.


Spam and Virus Protection

Die Spam- und Virusfilter von SecureTide® schützen eingehende und ausgehende Nachrichten und beseitigen bis zu 99 % unerwünschter E-Mails für jeden Client. Mit dem AppRiver Exchange Hosting Service ist Sicherheit nicht bloss eine unter vielen Optionen.

Unser eingebetteter Spam- und Virusschutz von SecureTide beseitigt das Risiko durch Sicherheitsprobleme, die entstehen können, wenn sich ein Client vom freiwilligen E-Mail-Schutzservice abmeldet. Jeder Server enthält den bewährten E-Mail-Schutzservice von SecureTide und blockiert somit bis zu 99 % unerwünschter E-Mails am Gateway. SecureTide nutzt mehr als 60 Arten an Filtertechniken und 4 Virusscan-Engines. Für ausführlichere Informationen über SecureTide besuchen Sie die SecureTide Systemübersicht.

SpamLab® Daily Held Spambericht Demo


Vergleich von Anbietern – Wie steht AppRiver im Vergleich da?

Auf jeder Ebene stellt AppRiver den Kunden das effektivste, leistungsfähigste E-Mail-Sicherheitssystem zur Verfügung. Der Bericht über unser E-Mail-Hosting zeigt schnell, wie wir uns von führenden Konkurrenten dabei abheben, Kunden zu helfen, vor Spam, Viren und anderen Schädlingen im Internet sicher zu bleiben.

Alle potentiellen Kunden sind dazu eingeladen, unsere E-Mail-Hostingfunktionen zu testen, indem sie sich für eine kostenlose 30-tägige Testversion unseres Dienstes registrieren. Es besteht nach Ablauf der Testversion keine Kaufpflicht, aber wir sind überzeugt, dass unser Produkt und unsere Kundenbetreuung in Ihrem Unternehmen einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden.

 

Hosted ExchangeHosted Exchange Lite PlusHosted Exchange LiteAndere Anbieter
Standardspeicher PostfachUnbegrenzt25 GB2 GBIn der Regel 1 GB bis 5 GB
Zusätzlicher SpeicherN/A
Gemeinsame Postfächer
Umfassende Routenoptimierung
IP-Beschleunigung
Optimierung für mobile Endgeräte
Premium Spam- & VirenschutzInbegriffenInbegriffenInbegriffenZusätzliche Gebühr
Spamfilter für ausgehende Mails
Manipulationsschutz
Offsitequarantäne von Spam
Spambericht für Endnutzer
Konfigurierbare rechtliche Hinweise
Werkzeuge zur Inhaltsfilterung
Compliance-Tools
Compliance Tools
Virenscanner5 Virenscanner inbegriffen5 Virenscanner inbegriffen5 Virenscanner inbegriffenNormalerweise 1 oder 2 Virenscanner inbegriffen
Zero-Hour-Virenschutz
Telefonischer Kundendienst für Windows
Kundendienst für Android
Kundendienst für iOS
Kundendienst für Blackberry
Geschäftskontinuität & Notfallwiederherstellung
Aufzeichnungsverwaltung
E-Mail-Archivierung
Compliance & eDiscovery
30 Tage KOSTENLOS testen
Persönlicher Integrationsspezialist
Integrierte Split-DomainNicht integriert. Nicht konfigurierbar.
DatenzentrenSSAE 16 / ISAE-3402
Type II SOC 1
SSAE 16 / ISAE-3402
Type II SOC 1
SSAE 16 / ISAE-3402
Type II SOC 1
Benötigt Prüfung durch Anbieter
Telefonischer KundendienstRund um die Uhr inbegriffenRund um die Uhr inbegriffenRund um die Uhr inbegriffen
Vertragliche Bindung

PDF Herunterladen

 

Wie kann AppRiver es sich leisten, die Quoten für Postfächer abzuschaffen?

Wir schützen die E-Mails von Unternehmen bereits seit 2002 und heute stellen wir unseren E-Mail-Dienst über 53.000 Kunden weltweit zur Verfügung. Diese Erfahrung hat uns in die Lage versetzt, den zunehmenden E-Mail-Verkehr aus einer sehr breiten Perspektive zu verstehen. Der Trend zu verminderten Speicherplatzpreisen und erhöhten Speicherdichten ermöglichen es uns, eine zusätzliche Gebühr für den Postfachspeicher abzuschaffen. Außerdem sind ungefähr 80 % der E-Mails Junk. Wir haben den Spam- und Virenschutz SecureTide® auf jedem Server eingebettet, was uns davon abhält, Speicherressourcen für Junkmail zu verschwenden, die wie E-Mails durch das Internet reist.

 

Was bedeutet ein unbegrenzter Postfachspeicher?

Ein unbegrenzter Postfachspeicher bedeutet, dass Kunden, die unseren Dienst Secure Hosted Exchange in Anspruch nehmen, keine Nutzerquoten verwalten oder aufgrund eines stärkeren E-Mail-Verkehrs um überraschend hohe Rechnungen besorgt sein müssen. Das heißt nicht, dass die Nutzung von Microsoft Outlook und Exchange mit einem unendlich großen Postfach funktionieren wird – es gibt praktische Begrenzungen in Bezug darauf, wie groß ein Postfach sein kann, bevor das Leistungsverhalten inakzeptabel wird. Es heißt auch nicht, dass ein Postfach als „Archiv“ definiert werden kann – was unpraktisch und mit den Bestimmungen der Archivierung unvereinbar wäre.

 

Was sind die Vorteile von unbegrenzten Postfachquoten?

Bis jetzt waren Administratoren dazu gezwungen, Zeit damit zu verbringen, Nutzerquoten zu verwalten und durchzusetzen, um sicherzustellen, dass ihr Unternehmen innerhalb des zugeteilten Speicherplatzes bleibt. Die Zuteilung von Speicherplatz erhöht nicht nur die Verwaltungskosten für IT-Angestellte, sondern Nutzer geraten auch oft in frustrierende Situationen, wenn sie gezwungen werden, gespeicherte Nachrichten zu löschen, um Speicherplatz für neuen E-Mail-Verkehr zu schaffen. Der unbegrenzte Plan von AppRiver schafft die zeitaufwendige Aufgabe der Quotenverwaltung ab und ermöglicht es Unternehmen so, von den Zusammenarbeits- und Mobilitätsangeboten von Exchange ohne Speicherbegrenzungen zu profitieren.

 

Wie passt SecureTide® in Ihr Exchange-Angebot?

Wir haben unseren Exchange-Dienst um ein sehr strenges Sicherheitsmodell herum entworfen. Sie können kein Kunde von AppRivers Exchange-Dienst werden, ohne die ganze Reihe von Sicherheitselementen, die in SecureTide enthalten sind, zu durchlaufen. Jede E-Mail in jedem Postfach durchläuft SecureTide firmeneigene Kombination von mehr als 60 verschiedenen Spamfiltern und 6 Antiviren-Engines. Das System verhindert, dass Spam, Viren, Würmer, Betrug durch Phishing und andere bösartige Programme die Postfächer der Kunden erreichen. Der SecureTide-Schutz ist NICHT optional und stellt sicher, dass unsere Kunden eine sichere und zuverlässige Nachrichtenplattform für Ihr Unternehmen besitzen.

 

Mit welchen mobilen Plattformen ist Secure Hosted Exchange kompatibel?

AppRivers Secure Hosted Exchange läuft auf allen wichtigen mobilen Plattformen und enthält Spam- und Virenfilter von SecureTide®. Apple iPhone, Windows Phone, Android, Blackberry, iPad und andere Tablets unterstützen alle Secure Hosted Exchange.

 

Was sind die Systemanforderungen?

Secure Hosted Exchange läuft auf den folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 7, Windows 8 und Mac OS X und auf den folgenden E-Mail-Plattformen: Outlook 2013 und Outlook 2011 Mac.

 

Wie fange ich an?

Glauben Sie uns nicht aufs Wort. Nutzen Sie bitte unsere kostenlose 30-tägige Testversion aus, um das System selbst zu testen. Wir glauben, dass unser Kundenportal einen neuen Standard zur einfachen Anwendung in der Hosted-Exchange-Arena setzt, und wir wissen, dass SecureTide eine sichere und zuverlässige Nachrichtenplattform für Ihr Unternehmen gewährleistet.

BITTE LESEN SIE SICH SORGFÄLTIG DIE NACHSTEHENDEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN DURCH, BEVOR SIE DEN HOSTED EXCHANGE EMAIL SERVICE (DER "SERVICE") NUTZEN. DIESE VEREINBARUNG REGELT DIE NUTZUNG DIESES SERVICE. INDEM SIE DEN SERVICE VERWENDEN, STIMMEN SIE ZU, DIE IN DIESER VEREINBARUNG ENTHALTENEN BESTIMMUNGEN ZU BEACHTEN. SOLLTEN SIE NICHT MIT DER VEREINBARUNG ÜBEREINSTIMMEN, SO VERWENDEN SIE DEN SERVICE BITTE NICHT.


Definitionen.


"AppRiver" steht für AppRiver AG, eine in der Schweiz ansässige Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

"AppRiver-Netzwerk" steht für das Netzwerk von Rechenzentren, Datenverbindungen und Ausrüstung, das AppRiver AG betreibt, um den Service bereitzustellen.

"Zweijährig" bedeutet alle zwei (2) Jahre einmal.

"Kunde" steht für Sie oder für das Unternehmen, das Sie vertreten und das den Service erwirbt und den Bedingungen dieser Vereinbarung zustimmt.

"Offenlegende Partei" steht für eine Vertragspartei dieser Vereinbarung, die der anderen Vertragspartei gegenüber vertrauliche Informationen offenlegt.

"Dokumentation" wird das für den Service bestimmte Online-Benutzerhandbuch genannt.

"Ausfallzeit" bezeichnet Zeiträume, in denen der Service über AppRiver AG nicht verfügbar ist, gemessen ab der Zeit der tatsächlichen Unterbrechung des Services bis zu seiner Wiederherstellung.

"Höhere Gewalt" wird definiert als (a) Ereignisse höherer Gewalt, wie Brände, Überschwemmungen, Erdbeben oder sonstige Naturereignisse; (b) terroristische Machenschaften, Unruhen, Aufstände, Kriege oder nationale Notstände; oder (c) gerichtliche, juristische oder sonstige Handlungen einer Regierungsbehörde, die die Durchführung dieser Vereinbarung unmöglich machen.

"Auftragsformular" bezeichnet das vom Kunden auszufüllende Online-Auftragsformular, auf dem Informationen wie die Kontaktinformationen des Kunden, der (die) ausgewählte(n) Service (Dienstleistungen), die Anzahl der zulässigen Benutzer, Zahlungsbetrag und Zahlungsart, sowie Anfangs- und Enddatum der Erstlaufzeit (Erstlaufzeiten) angegeben werden.

"Datenschutzrichtlinie" bezeichnet die Datenschutzrichtlinie von AppRiver AG die auf der Internetseite von AppRiver AG einsehbar ist.

"Potentieller Kunde" bezeichnet Personen oder Unternehmen die die 30-tägige Gratis-Probezeit von AppRiver AG in Anspruch nehmen.

"Empfangende Partei" bezeichnet die Vertragspartei die vertrauliche Informationen von der anderen Vertragspartei entgegennimmt.

"Service" bezeichnet den Hosted Exchange Email Service von AppRiver AG, inklusive der Dokumentation, für die sich der Kunde angemeldet hat und in der der Service näher beschrieben wird.

"Spam" steht für unerwünschte Massen-E-Mails.

"Abonnent" steht für einen Kunden von AppRiver AG, nachdem er eine Vertragspartei dieser Vereinbarung geworden ist.

"Abonnement" steht für den käuflichen Erwerb eines Rechts zur Nutzung des Service für einen bestimmten Zeitraum.

"Laufzeit" bezeichnet den Anfangszeitraum des Abonnements (vom Kunden käuflich erworben) und sonstige nachfolgende Verlängerungen oder Wiederaufnahmen von Laufzeiten.

"Benutzer" bezeichnet alle Personen, die Zugriff auf den Service über das Internet haben.

"Webseite" bezeichnet die Internetseite mit der URL de.AppRiver.com.

1. Veränderungen

AppRiver AG behält sich das Recht vor, die Bestimmungen dieser Vereinbarung zu ändern, indem es die geänderten Bestimmungen auf der Webseite bekanntgibt und/oder eine E-Mail an die vom Abonnenten AppRiver AG gegenüber zuletzt angegebene E-Mail-Adresse verschickt. Hinsichtlich neuer Abonnenten sind solche Änderungen unmittelbar rechtswirksam und rückwirkend gültig im Bezug auf all jene bestehenden Abonnenten, die das Abonnement nicht innert 10 Tagen nach einer solchen Bekanntgabe oder einer solchen E-Mail (je nachdem, welche früher stattfand) aufkündigen.


2. Eignung

Die Voraussetzung, ein individueller Abonnent von AppRiver AG zu werden, ist ein Mindestalter von 18. Mit der Nutzung des Service sichert der Kunde zu und gewährleistet, sofern es sich bei dem Kunden um eine natürliche Person handelt, dass er mindestens 18 Jahre alt ist und seine Nutzung des Service gegen kein geltendes Recht oder sonstige rechtlichen Bestimmungen verstösst.


3. 30-tägige Gratis-Probezeit

Ein potentieller Kunde ist berechtigt, den Service bis zu 30 Tage lang kostenlos zu nutzen, um so eine gründliche Prüfung zu ermöglichen (die Gratis-Probe). Sofern der potentielle Kunde innert dieses 30-tägigen Zeitraums kein Auftragsformular ausfüllt und bei AppRiver AG einreicht, um die Umwandlung der Gratis-Probezeit in ein bezahltes Abonnement zu beantragen, wird der Service nach Ablauf dieser 30-tägigen gratis Probezeit eingestellt.


4. Abonnementoptionen

Während der gratis Probezeit erhalten potentielle Kunden die Gelegenheit, die verfügbaren Abonnementoptionen zu prüfen und sich für eine der Optionen zu entscheiden. Die Abonnementoptionen umfassen u. a. auch die monatliche, vierteljährliche, jährliche und die zweijährige Option. Der Service wird am Anfang eines jeden Abonnementzeitraums für den jeweiligen Zeitraum (Erstlaufzeit, Wiederaufnahme, Verlängerung) in Rechnung gestellt. Die Laufzeit verlängert sich automatisch um die gleiche Länge wie in der vorigen Periode, sofern nicht anderweitig von einer der Parteien vor Ende der entsprechenden Laufzeit angegeben. Abonnenten, die sich für jährliche und zweijährliche Abonnementoptionen entscheiden, erhalten Vorauszahlungsrabatte.


5. Gebühren und Zahlungen

Der Kunde erkennt an und verpflichtet sich, dass er verantwortlich ist für die Zahlung der Gebühren des jeweiligen Zeitraums der Laufzeit. Mit dem Abschluss der Abonnementvereinbarung mit AppRiver AG und der Übergabe seiner Kreditkarteninformationen an AppRiver AG gibt der Kunde sein Einverständnis, dass AppRiver AG für jede neue Laufzeit dieser Vereinbarung berechtigt und autorisiert ist zur im Voraus ausgeführten Belastung des Kreditkartenkontos des Kunden mit dem korrekten Betrag. Der Betrag dieser Zahlung kann gemäss Vereinbarung bisweilen abweichend sein. Erhält AppRiver AG die geforderten Zahlungen für das Kundenkonto nicht, ist es zur Kündigung des Kundenkontos berechtigt. Die Zahlung des Kunden erneuert die Zustimmung des Kunden zu den Bestimmungen dieser Vereinbarung.


6. Vertragsbeendigung

Die Laufzeit dieser Vereinbarung dauert an bis zu ihrer Kündigung. Die vorstehende Laufzeit kann von den Vertragsparteien jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Die Laufzeit erlischt automatisch, wenn der Kunde seine Zahlungen für den Service einstellt oder diese Vereinbarung nicht einhält. Falls die Kündigung für ein jährliches oder zweijähriges Abonnement ist und vor Ende der aktiven Abonnementlaufzeit eingereicht wird, erstattet AppRiver AG am Ende des Monats, in dem der Service gekündigt wird, den nicht genutzten Teil der bezahlten Gebühren nach Abzug des Gesamtbetrags der erteilten Ermässigung für die jährliche oder zweijährige Abonnementlaufzeit. AppRiver AG erstattet keine Kosten für Teile des Monats, in dem der Service gekündigt wird. Kündigungen müssen per E-Mail an [email protected] mit dem Betreff Hosted Exchange Email Abonnement kündigen geschickt werden. Nach der Kündigung kann der Kunde den Service nicht mehr aufrufen oder nutzen, mit Ausnahme der in 24 beschriebenen Nutzung, um dem Kunden den Umzug zu einem anderen Service zu erleichtern.


7. Nutzungsrecht am Service

Vorbehaltlich der Bedingungen dieser Vereinbarung und ordnungsgemässer Zahlungen an AppRiver AG gewährt AppRiver AG hiermit dem Kunden das nicht exklusive und nicht übertragbare Recht, den Service einzig zu internen Geschäftszwecken des Kunden für die auf dem Auftragsformular angegebene Laufzeit und hinsichtlich der dort angegebenen Anzahl von Benutzern zu nutzen.


8. Nutzungsbeschränkungen

Dem Kunden ist es untersagt, das Kundenkonto zu nutzen, oder anderen die Nutzung des Kundenkontos zu erlauben, um: (1) einen Teil des oder den gesamten Service zu kopieren, zu verbreiten, zu vermieten, zu verleasen oder Dritten zu übertragen oder Unterlizenzen zu vergeben; (2) den Service zu modifizieren oder von diesem abgeleitete Werke zu erstellen; (3) den Service (ausser bei interner Verwendung des Kunden) in kommerziellem Rahmen, zu kommerziellen Zwecken oder in einem kommerziellen Produkt, das den Wiederverkauf des Service einschliesst, zu nutzen; (4) den Service auf eine Weise zu nutzen, die die Integrität, Leistung oder Verfügbarkeit des Service gefährdet; (5) Reverse Engineering, Dekompilierung oder Disassemblierung des Service durchzuführen; oder (6) den Service zu nutzen, um einen ähnlichen oder konkurrierenden Service zu entwickeln.


9. Eigentumsrecht

Der Kunde erkennt an, dass der Service das ausschliessliche Eigentum von AppRiver AG darstellt. AppRiver AG und seine Zulieferer behalten alle Rechte, Eigentumsrechte und Anteile an allen Patenten, Urheberrechten, Geschäftsgeheimnissen, Handelsmarken und sonstigen Rechten an geistigem Eigentum des Service. Im Rahmen dieser Vereinbarung ist es dem Kunden nicht gestattet, Rechte, Eigentumsrechte oder Anteile an dem Service zu erwerben, mit Ausnahme des Nutzungsrechts gemäss dieser Vereinbarung.


10. Verpflichtungen des Kunden

Während der Laufzeit der Vereinbarung obliegen dem Kunden, zusätzlich zu den an anderer Stelle dieser Vereinbarung aufgeführten Verpflichtungen, die folgenden Verpflichtungen:


10.1   Die ausschliessliche Verantwortung für seine Internetverbindung obliegt dem Kunden, der eine gültige IP-Adresse einzurichten hat, die ihn zur Inanspruchnahme des Service befähigt. Dem Kunden obliegt die Einhaltung all jener Protokolle und Standards, die in regelmässigen Abständen im Internet veröffentlicht und von der Mehrheit der Internetnutzer angenommen werden.


10.2   Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für seine Handlungen (und für die Handlungen sonstiger Personen die sich aufgrund von Handlungen, bzw. unterlassener Handlungen des Kunden das Passwort des Kunden verschafft haben) bei der Verwendung des Service, inklusive der Handlungen seiner Mitarbeiter und Subunternehmer.


10.3   Die Nutzung des Service durch den Kunden unterliegt sämtlichen anwendbaren lokalen, regionalen, nationalen und ausländischen Gesetzen und Bestimmungen. Der Kunde verpflichtet sich zur Einhaltung der vorstehend bezeichneten Gesetze und Bestimmungen.


10.4  Der Kunde akzeptiert, dass, sollte die durchschnittliche Anzahl der von den zum jeweiligen Zeitpunkt lizenzierten Benutzern des Kunden empfangenen E-Mails im jeweiligen Monat den im gesamten AppRiver-Netzwerk in demselben Monat pro lizenziertem Benutzer gemessenen Durchschnitt der empfangenen E-Mails um 250 % überschreiten, AppRiver AG berechtigt ist, die Gebühren dahingehend zu erhöhen, als bestünde eine höhere Anzahl an lizenzierten Benutzern, sodass das Limit nicht überschritten wird. Eine solche Erhöhung bleibt bis drei (3) Monate nach dem Zeitpunkt bestehen, an dem die Anzahl der pro lizenziertem Benutzer des Kunden empfangenen E-Mails dieses Limit nicht mehr überschreitet.


10.5   Der Kunde ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die E-Mail des Kunden über den Service verschickt wird, indem er die entsprechenden Konfigurationseinstellungen einstellt oder beibehält.


11. Mailbox-Speicher

Vorbehaltlich der Einhaltung der Bestimmungen in diesem Abschnitt erhält jeder Benutzer unbegrenzten Mailbox-Speicherplatz. Benutzer des Services müssen keine Mailbox-Quotas verwalten oder mit Kostenüberraschungen aufgrund eines normalen Anstiegs der E-Mail-Aktivität des Benutzers rechnen. Allerdings gibt es Einschränkungen, wie gross eine Mailbox werden kann, bevor die Leistungsfähigkeit rapide abnimmt. Ausserdem wird nur dann unbegrenzter Mailbox-Speicherplatz zur Verfügung gestellt, wenn der Benutzer keine E-Mails als Antwort auf oder in Zusammenhang mit von ihm verschicktem Spam erhält und über 90 % der E-Mails von einer echten Person an eine andere echte Person geschickt wird oder wenn der Benutzer sie weder angefordert noch ihnen zugestimmt hat. Zum Beispiel ist es ausdrücklich verboten, alle verschickten Faxe an mehr als eine Person an dieselbe Mailbox des Benutzers weiterzuleiten oder eine andere Mailbox als die dem Benutzer zugewiesene Mailbox als Archiv für verschickte E-Mails zu verwenden.


12. Vertraulichkeit

12.1   Die Vertragsparteien verpflichten sich zur Wahrung ihrer gegenseitigen Geschäftsgeheimnisse und sonstigen vertraulichen Informationen (Vertrauliche Informationen).


12.2   Vertrauliche Informationen von AppRiver AG umfassen, sind aber nicht beschränkt auf:


Jegliche Quellcodes die zur Erbringung der Dienstleistung verwendet werden und Konzepte im Zusammenhang mit dem Quellcode und sämtliche Gestaltungen, Ablaufdiagramme, sonstige Diagramme und Dokumentationen im Zusammenhang mit diesen Quellcodes.


12.3   Vertrauliche Informationen des Kunden beinhalten unter anderem Folgendes:


Alle eingehenden und ausgehenden E-Mails (mit allen Anlagen) von Kunden, deren Inhalt weder von der empfangenden Partei erstellt wurde noch für sie bestimmt war.


12.4   Ungeachtet sonstiger Bestimmungen dieser Vereinbarung schliessen vertrauliche Informationen Folgendes aus:


(a)   Informationen, von der die Öffentlichkeit ohne das Verschulden der empfangenden Partei Kenntnis hat oder über die sie sich später Kenntnis verschafft;


(b)   Informationen, die der empfangenden Partei zum Zeitpunkt des Empfangs oder vor der Offenlegung durch die offenbarende Partei bekannt waren; oder


(c)   Informationen, die die empfangende Partei und nicht die offenbarende Partei eigenständig und ohne Verwendung der Informationen der offenbarenden Partei entwickelt hat.


12.5   Jede empfangende Partei sichert zu und verpflichtet sich, keine vertraulichen Informationen der offenlegenden Partei zu nutzen oder offenzulegen, mit Ausnahme von Fällen, wo dies im begründeten Masse zur Überwachung und Durchsetzung der Einhaltung der Bestimmungen dieser Vereinbarung erforderlich ist.


12.6   Die Parteien vereinbaren, dass alle vertraulichen Informationen unter dieser Vereinbarung so lange geschützt werden, wie sie nicht unter eine der oben in 12.4 dargelegten Ausnahmen fallen.


12.7   Sollte die empfangende Partei unbeschadet des Vorangegangenen eine Zwangsvorladung erhalten oder gegen sie ein anderes administratives oder gerichtliches Verfahren angestrengt werden, in dem Dokumente oder Materialien oder die Offenlegung anderer vertraulicher Informationen gefordert wird, muss die empfangende Partei, sofern nicht gesetzlich verboten, umgehend die offenbarende Partei informieren und die offenbarende Partei bei der Verteidigung gegen diese Forderung unterstützen. Sofern die Forderung nicht zeitlich begrenzt ist, aufgehoben oder verlängert werden soll, ist die empfangende Partei anschliessend berechtigt, der Forderung im gesetzlich zulässigen Umfang nachzukommen. Auf Anfrage der offenbarenden Partei ist die empfangende Partei verpflichtet, auf Kosten der offenbarenden Partei bei der Verteidigung gegen diese Forderung mitzuwirken.


13. Richtlinien der zulässigen Nutzung

Der Kunde trägt dafür Sorge, dass seine Nutzer unter keinen Umständen Handlungen begehen, oder versuchen zu begehen, oder Handlungen unterstützen oder begünstigen, die den Service gefährden, sei es vorsätzlich, fahrlässig oder ohne Eigenverschulden, was unter anderem einschliesst (i) zu versuchen, den Host oder das Netzwerk des Service zum Absturz zu bringen, (ii)Denial-of-Service-Angriffe oder Flooding-Angriffe gegen den Host oder das Netzwerk des Service, (iii) jegliche Versuche, die Benutzerauthentifizierung oder die Sicherheit des Hosts oder Netzwerks des Service zu umgehen (iv) die Erstellung, Übertragung, Speicherung oder Veröffentlichung jeglicher Arten von Viren, schädigenden Programmen oder beschädigten Daten; oder (v) jegliche sonstige Handlungen, die den Service nachteilig beeinflussen könnten. AppRiver AG hat das Recht, den Service auszusetzen oder zu kündigen und nach alleinigem Ermessen Abwehrmassnahmen zu ergreifen, sollte es zu Angriffen gegen den Service oder das Netzwerk kommen.


14. Anbieterlizenzen

Die Nutzung des Kunden des Hosted Exchange Email Service von AppRiver AG unterliegt AppRiver AG Lizenz für Microsoft und möglicherweise einem oder weiteren Anbietern. Der Kunde stimmt somit Microsofts Endnutzerlizenzvereinbarung zu, die auf der Website abgerufen werden kann. Wenn der Kunde auf den Service über eine BlackBerry Anwendung zugreift, unterliegt der Kunde zudem den BlackBerry Kundenlizenzbedingungen, die ebenso auf der Website abgerufen werden können.


15. Nutzung der Microsoft Outlook® Software

AppRiver AG Exchange Service beinhaltet Lizenzen für die Microsoft Outlook® Software. Jeder Benutzer ist berechtigt, alle Client-seitige Softwarekomponenten einmalig und auf nur einem PC zu installieren (um den Service zu nutzen). Es wird vereinbart, dass der Kunde für jeden seiner Benutzer eine Mailbox beantragt. Diese Voraussetzung wird nicht nur von AppRiver AG gestellt, sondern auch Microsoft erlaubt pro Benutzer nur eine Mailbox. Bei Beendigung der Laufzeit ist der Kunde verpflichtet, alle Microsoft Outlook® oder sonstigen Client-seitigen Softwarekomponenten zu deinstallieren, die als Teil des AppRiver AG Service lizenziert sind.


16. Richtlinien zum Schutz von ein- und ausgehenden E-Mails

16.1   Richtlinie über eingehende E-Mails:

AppRiver AG Exchange Service wird geschützt durch AppRiver AG SecureTide® Email Protection Lösung (der SecureTide Service), um die Sicherheit des gesamten Systems zu gewährleisten. Der SecureTide Service beinhaltet ein umfassendes Toolset zum Filtern von Spam (unerwünschte kommerzielle E-Mails), Viren und anderen schädlichen Inhalten aus ein- und ausgehenden E-Mails. AppRiver AG erteilt keinerlei Garantien bezüglich des SecureTide Services. Mit der Zustimmung zu dieser Vereinbarung erklärt sich der Kunde ausserdem mit der Abonnementvereinbarung für den SecureTide E-Mail-Schutzservice (die SecureTide Vereinbarung) einverstanden.


16.2   Richtlinie über ausgehende E-Mails:

Das Versenden von Spam über das System von AppRiver AG ist nicht gestattet und wird nicht toleriert. AppRiver AG definiert Spam als E-Mails, die in grossen Mengen verschickt werden und nicht erwünscht sind. AppRiver AG kann nicht zur Verantwortung gezogen werden, wenn der Domainname eines Kunden von Internet Service Providern (ISPs) blockiert wird, weil über ihn Spam verschickt wurde. AppRiver AG behält sich das Recht vor, AppRiver AG Konten, die Spam verschicken, stillzulegen oder zu kündigen.


17. Änderungen am Service

AppRiver AG behält sich das Recht vor, die Funktionen und die Funktionstüchtigkeit des Service zum Zweck der Bereitstellung gleichwertiger oder höherwertiger Dienste dem Kunden gegenüber zu ändern. Diese Updates beinhalten ein nachfolgendes Release oder eine Folgeversion des Service, die Funktionsverbesserungen, Fehlerbehebungen oder Fixes enthalten, die Kunden von AppRiver AG, die einen Vertrag über den entsprechenden Servicegrad abgeschlossen haben, im Allgemeinen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Updates enthalten keine Releases, Optionen oder zukünftigen Produkte, die AppRiver AG separat lizenziert oder die keinen Teil des Service bilden.


18. Service-Level-Agreement und Rechtsbehelf

18.1   AppRiver AG garantiert während der Laufzeit, dass der Service mindestens 99,999 % der Stunden verfügbar ist, die der Kunde den Service insgesamt nutzt (Verfügbarkeitsgarantie, d. h. die Ausfallzeit in einem Monat ist nicht höher als ,001 %. Die Verfügbarkeitsgarantie schliesst alle Ausfallzeiten aus, die zurückzuführen sind auf: (i) Ereignisse höherer Gewalt wie beschrieben in Abschnitt 31 dieser Vereinbarung; (ii) Handlungen oder Unterlassungen des Kunden, die einen Verstoss gegen diese Vereinbarung darstellen; oder (iii) geplante Wartungen des Service durch AppRiver AG.


18.2   Ist der Kunde der Ansicht, dass AppRiver AG seinen durch die Verfügbarkeitsgarantie festgelegten Verpflichtungen nicht nachgekommen ist, muss der Kunde AppRiver AG innert 15 Werktagen des Monats, in dem die Garantiepflichten nach Ansicht des Kunden nicht erfüllt wurden, schriftlich kontaktieren. Die Durchsetzbarkeit dieser Garantie hängt von der fristgerechten Abgabe der vorstehend bezeichneten Mitteilung ab. Wenn AppRiver AG seine Verpflichtungen aus der Verfügbarkeitsgarantie nicht erfüllt, besteht die einzige Leistungspflicht von AppRiver AG gegenüber dem Kunden darin, ihm eine Gutschrift für künftige Servicegebühren in einer Höhe von 5 % der monatlichen Servicegebühr des Kunden für alle 30 Minuten der Ausfallzeit im betreffenden Kalendermonat und höchstens den Gegenwert einer Monatsgebühr auszustellen. Der vorstehend bezeichnete Rechtsbehelf stellt den einzigen Rechtsbehelf des Kunden bei einer Verletzung der Verfügbarkeitsgarantie dar.


19. Gewährleistungsausschlüsse

SOFERN NICHT ANDERS FESTGELEGT IN ABSCHNITT 18, WIRD DER SERVICE IN SEINEM AKTUELLEN ZUSTAND BEREITGESTELLT, OHNE GEWÄHRLEISTUNGEN JEGLICHER ART. APPRIVER AG GARANTIERT NICHT, DASS DER SERVICE DEN ANFORDERUNGEN DES KUNDEN ENTSPRICHT. APPRIVER AG SCHLIESST HIERMIT ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN AUS, SEIEN SIE AUSDRÜCKLICHER, STILLSCHWEIGENDER ODER GESETZLICH BESTIMMTER NATUR, INKLUSIVE UND OHNE EINSCHRÄNKUNG ALLER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT UND EIGNUNG FÜR BESTIMMTE ZWECKE, SOWIE ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN HINSICHTLICH NICHT-VERLETZUNGEN, DIE IN BEZUG ZU DEM BEREITGESTELLTEN SERVICE STEHEN. EINIGE BUNDESSTAATEN UND LÄNDER ERLAUBEN DEN AUSSCHLUSS VON STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN NICHT, SODASS DER AUSSCHLUSS GGF. NICHT FÜR DEN KUNDEN GILT.


20. Haftungsbeschränkung

APPRIVER AG GESAMTE HAFTPFLICHT UND DIE SEINER ZULIEFERER IM RAHMEN DIESER VEREINBARUNG HINSICHTLICH VON VERSTÖSSEN GEGEN, BZW. SICH AUS DIESER VEREINBARUNG ERGEBENDE VERSTÖSSEN IST BEGRENZT AUF DIE DURCH DEN KUNDEN FÜR DEN SERVICE GELEISTETEN ZAHLUNGEN WÄHREND DES EINEN (1) MONATS VOR DEM DATUM DES EINTRETENS DES EREIGNISSES, DAS HAFTAUSLÖSEND IST. UNTER KEINEN UMSTÄNDEN UND UNABHÄNGIG VON JURISTISCHER THEORIE, SCHADEN, VERTRÄGEN ODER SONSTIGEM HAFTEN APPRIVER AG ODER SEINE ZULIEFERER GEGENÜBER DEM KUNDEN ODER ANDEREN PERSONEN FÜR INDIREKTE, SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, EXEMPLARISCHE, STRAF- ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART, INKLUSIVE UND OHNE EINSCHRÄNKUNG ENTGANGENER GEWINNE, VERLUSTE ODER AUSGABEN, DIE DURCH DIE UNTERBRECHUNG DER GESCHÄFTSTÄTIGKEIT, DEN VERLUST VON DATEN ODER DIE KOSTEN FÜR DIE BESCHAFFUNG VON SUBSTITUTIONSGÜTERN ENTSTANDEN SIND, UNABHÄNGIG DAVON, OB APPRIVER AG IM VORAUS ÜBER DIE GEFAHR SOLCHER VERLUSTE ODER SCHÄDEN IN KENNTNIS GESETZT WURDE.


21. Passwörter

AppRiver AG empfiehlt allen Benutzern die Befolgung angemessener Passwortpraktiken. Es liegt in der Verantwortung des Kunden und des Benutzers, alle Passwörter geheimzuhalten und Passwörter regelmässig zu ändern. AppRiver AG haftet nicht für Datenverluste oder Sicherheitsprobleme aufgrund von entwendeten oder gehackten Passwörtern. AppRiver AG empfiehlt die Nutzung von Passwörtern, die Buchstaben, Nummern und Sonderzeichen enthalten, um die Wahrscheinlichkeit unerlaubter Zugriffe zu reduzieren. Der Support von AppRiver AG hat keinen Zugang zu vorhandenen Passwörtern. Aus Sicherheitsgründen kann der Support von AppRiver AG Passwörter nur zurücksetzen.


22. Gelöschter Eintrag/Mailbox-Aufbewahrung

Die Server von AppRiver AG sind so konfiguriert, dass gelöschte Mailboxen oder Mailbox-Einträge für einen Zeitraum von 30 Tagen wiederhergestellt werden können. Wenn ein Benutzer einen Eintrag aus seiner Mailbox löscht, kann der Benutzer den Eintrag dank dem System über Microsoft Outlook® wiederherstellen. Die Funktion Gelöschter Eintrag/Mailbox-Aufbewahrung ermöglicht es Benutzern, Daten aus einer einzelnen Mailbox oder einzelne Mailbox-Einträge wiederherzustellen.


23. Recovery-Back-ups

AppRiver stellt sicher, dass ihre Mailboxen mit den dazugehörigen Systemkonfigurationen schnell und akkurat wiederhergestellt werden können, falls diese aufgrund eines Systemausfalls beschädigt sind.


24. Umzug nach Beendigung

Wenn das Abonnement des Kunden endet und dieser gegen keine der Bestimmungen dieser Vereinbarung verstossen hat, nimmt AppRiver AG auf Anfrage des Kunden alle wirtschaftlich angemessenen Anstrengungen vor, um einen mindestens zweiwöchigen (2) Übergangsservice bereitzustellen und dem Kunden somit den Umzug seines Service zu einem anderen Anbieter oder einer internen Implementierung zu erleichtern. AppRiver AG kann für solche Services einen wirtschaftlich vertretbaren Betrag in Rechnung stellen.


25. Entschädigung des Kunden

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, AppRiver AG schad- und klaglos zu halten gegenüber Forderungen und Ansprüchen, die im Zusammenhang mit dem Service stehen und die auf die Fahrlässigkeit des Kunden zurückzuführen sind, gegenüber jeglichem Missbrauch des Service durch den Kunden, gegenüber jeglichen Verstössen gegen AppRiver AG Richtlinien der zulässigen Nutzung, wie dargelegt in Abschnitt 13 dieser Vereinbarung, oder gegenüber der Nichterfüllung der in dieser Vereinbarung für den Kunden festgelegten Verantwortlichkeiten. Für den Fall solcher Forderungen oder Ansprüche verpflichtet sich AppRiver AG, den Kunden unverzüglich über die Forderung oder den Anspruch zu verständigen und dem Kunden die rechtliche Verteidigung seines Standpunktes, bzw., einen hinreichenden Vergleich hinsichtlich jener Forderungen oder Ansprüche zu ermöglichen, vorausgesetzt, dass AppRiver AG oder sein Service durch die vorstehend bezeichnete Verteidigung, bzw. den Vergleich nicht nachteilig berührt werden. AppRiver AG ist berechtigt, über einen Rechtsanwalt, den der Kunde zur Vertretung von AppRiver AG bestimmt hat, zu entscheiden. Ungeachtet der vorstehenden Bestimmungen ist AppRiver AG berechtigt, für den Fall, dass der Kunde keine solchen Rechtsanwälte zur Verteidigung der vorstehend bezeichneten Forderungen auswählt, die AppRiver AG innert eines unter den jeweils herrschenden Umständen hinreichenden Zeitraumes akzeptiert, seine eigenen Rechtsanwälte auszuwählen; In so einem Fall obliegt die Begleichung der Anwaltskosten dem Kunden.


26. Support

Vom AppRiver AG Support werden folgende Bereiche abgedeckt:


Konnektivität mit dem AppRiver AG Service, um das Senden und Empfangen von E-Mails zu ermöglichen

Konfiguration der Microsoft Outlook® Software für Windows PCs

Einrichtung zusätzlicher Mailboxen, Verteilerlisten, Domains und Benutzerpseudonymen

Probleme in Zusammenhang mit öffentlichen Ordnern

Probleme in Zusammenhang mit den Sicherheitseinstellungen innerhalb einer Exchange (serverseitigen) Umgebung

DNS-bezogene Probleme



Die folgenden Bereiche werden soweit wirtschaftlich vertretbar als eine Gefälligkeit gegenüber unseren Kunden abgedeckt:


Konfigurierung einer kundenseitigen Firewall-Software und/oder Hardware, wenn diese die Konnektivität des AppRiver AG Service beeinträchtigen könnte

Installation der Microsoft Outlook® Software

Konfiguration der Antivirus-Software des Kunden (Norton Antivirus 2003 etc.), wenn diese die Konnektivität des AppRiver AG Service beeinträchtigen könnte

Probleme mit der Internetverbindung des Kunden (z. B. T1, Kabelmodem, DSL-Modem, Einwählkonten etc.)

Probleme in Zusammenhang mit anderen E-Mail-Konten oder persönlichen Ordnern (nicht von AppRiver AG), die in der Microsoft Outlook® Software des Kunden eingerichtet sind

Probleme bei der allgemeinen Nutzung der Microsoft Outlook® Software (z. B. Kurse etc.)

Andere Client-seitige E-Mail-Software als Microsoft Outlook®

Verwendung des AppRiver AG Service auf einem Macintosh oder nicht-Windows Computer



27. Datenübertragung

Der Kunde bestätigt, dass AppRiver AG nicht für unerlaubte Zugriffe oder Änderungen von Kundendaten während der elektronischen Übertragung zu oder von den AppRiver AG Rechenzentren verantwortlich ist. Der Kunde bestätigt ferner, dass AppRiver AG nicht verantwortlich oder haftbar ist für über den AppRiver AG Service eingehende oder ausgehende Inhalte, die illegal, obszön, beleidigend oder bedrohend sind oder gegen Marken- oder Urheberrechte verstossen.


28. Datenschutz und Sicherheit geschützter Informationen

Kunden unterliegen oft einer oder mehreren Richtlinien, die den Datenschutz und die Sicherheit bestimmter Informationen regeln. Der Kunde bestätigt, dass AppRiver AG nicht verantwortlich oder haftbar ist für über den AppRiver AG Service eingehende oder ausgehende Inhalte, sollten sie diesen Richtlinien unterliegen und nicht mit einer allgemein anerkannten Verschlüsselungsmethode verschlüsselt worden sein. AppRiver AG bietet einen solchen Verschlüsselungsservice an, doch es gibt noch viele weitere Dienste, mit denen Kunden ihren gesetzlichen Pflichten nachkommen können.


29. Zwangsvorladung und Compliance-Gebühren

Der Kunde bestätigt, AppRiver AG die Kosten (und wirtschaftlich angemessene Gebühren für die Zeit und Mühe der Mitarbeiter von AppRiver AG) zur Einhaltung von Zwangsvorladungen sowie für das Speichern, Abrufen und Verwalten von Informationen und Beratungsservices zu erstatten.


30. Höhere Gewalt

Wird die Durchführung der Vereinbarung oder sonstiger Verpflichtungen (mit Ausnahme der Verpflichtungen im Zusammenhang mit Geldschulden) durch ein Ereignis höherer Gewalt verhindert, verzögert oder gestört, so wird die von dem Ereignis höherer Gewalt betroffene Vertragspartei im Verhältnis der Beeinträchtigung für den jeweiligen Tag von ihren Verpflichtungen befreit, jedoch nur, wenn (i) sich das Ereignis höherer Gewalt ausserhalb der hinreichenden Kontrolle der Vertragspartei befindet, die sich darauf beruft und ohne das Verschulden oder die Fahrlässigkeit jener Partei verursacht wurde; (ii) die betroffene Vertragspartei die andere Vertragspartei sobald wie möglich von dem angeblichen Ereignis höherer Gewalt und dessen voraussichtlicher Dauer in Kenntnis setzt; und (iii) wenn sich die betroffene Vertragspartei im Rahmen des Möglichen nach besten Kräften bemüht, sich vor dem Ereignis höherer Gewalt zu schützen, und sich im kommerziell angemessenen Rahmen nach besten Kräften bemüht, das Ausmass der Verzögerung und die Gründe der Nichterfüllung zu umgehen, zu lindern oder zu eliminieren und die Leistungserbringung unverzüglich fortsetzt, sobald jene Gründe eliminiert wurden. Die sich nicht auf höhere Gewalt berufende Vertragspartei wird für den jeweiligen Tag ebenfalls von ihren Verpflichtungen befreit.


31. Datenschutz

Der Kunde gestattet AppRiver AG, auf seine Kundeninformationen gemäss Datenschutzrichtlinie zuzugreifen und diese dementsprechend zu nutzen und offenzulegen. In dieser Hinsicht sind die Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie dahingehend auszulegen, als wären sie Teil dieser Vereinbarung und dieser hinzugefügt, und sie sind für alle Vertragsparteien im Rahmen dieser Vereinbarung rechtlich bindend.


32. Gültiges Recht

Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht des Kanton Aargaus und der Schweiz, mit Ausnahme (i) der Fälle wenn sich Rechtsprinzipien dieser beiden Rechtssysteme entgegenstehen und (ii) des UN-Kaufrechts. 


33. Rechtssprechung

Die Vertragsparteien verpflichten sich, Rechtsstreite im Zusammenhang mit der Datenschutzrichtlinie, dem Service, dieser Vereinbarung und sonstigen Vereinbarungen zwischen den Vertragsparteien, vor den regionalen und bundesstaatlichen Gerichten im Kanton Aargau , bzw. jenen Gerichten, die für diesen Ort zuständig sind, beizulegen und die Vertragsparteien einigen sich, die Rechtssprechung dieser Gerichte anzunehmen.


34. Allgemeines

Vertragsparteien, die diese Vereinbarung im Auftrag einer anderen Partei schliessen, sichern hiermit zu und gewährleisten, dass sie zu so einer Handlung entsprechend bevollmächtigt waren, bzw. es noch sind. Die Verzichtserklärung der Parteien in Bezug auf die Verletzung einer in dieser Vereinbarung enthaltenen Bestimmung kann nicht als Verzicht auf jene Bestimmung oder auf nachfolgende Verletzungen derselben oder einer anderen Bestimmung, die in dieser Vereinbarung enthalten ist, ausgelegt werden. Verzichtserklärungen erfordern, um wirksam zu sein, die Schriftform. Verzichtserklärungen dienen nicht der Festlegung einer Form der Leistungserbringung zwischen den Vertragsparteien, die den in dieser Vereinbarung enthaltenen Bestimmungen entgegensteht. Sämtliche Bestimmungen dieser Vereinbarung behalten ihre Gültigkeit. Die mangelnde Vollstreckbarkeit einer der Bestimmungen berührt nicht die Vollstreckbarkeit oder Gültigkeit der verbleibenden Bestimmungen. Diese Vereinbarung, die SecureTide Vereinbarung, die Datenschutzrichtlinie, das Bestellformular, die Preislisten, die auf der Website genannte Verfügbarkeit des Telefonsupports, die Zustimmung des Kunden zur Microsoft Endbenutzerlizenzvereinbarung und die Zustimmung des Kunden zu anderen Vereinbarungen mit Drittanbietern, wie etwa RIM für den Zugriff auf dem Service mit einem BlackBerry Smartphone, stellen die gesamte Vereinbarung zwischen dem Kunden und AppRiver AG bezüglich des hierin dargelegten Vertragsgegenstands dar und ersetzen alle vorigen mündlichen oder schriftlichen Angebote, Vereinbarungen und Übereinkünfte bezüglich des Vertragsgegenstands. Sofern nicht in der Vereinbarung angegeben, bestehen keine besonderen Anreize zum Abschluss dieser Vereinbarung. In Ermangelung eines schriftlichen Einverständnisses von AppRiver AG ist dem Kunden die Übertragung dieser Vereinbarung oder sonstiger verwandter Transaktionen untersagt. Sollte eine Partei ihre im Rahmen dieser Vereinbarung festgelegten Verpflichtungen verletzen, kann die Partei, welche die Verletzung nicht verschuldet, Unterlassungsansprüche oder sonstige angemessene Ansprüche vor einem Gericht zuständiger Gerichtsbarkeit geltend machen, ohne Sicherheiten leisten zu müssen.


June 2016